Mediation

Mediation nach heutigem Verständnis bedeutet Streit-Pflege. Ein Konflikt soll nicht vermieden, sondern konstruktiv ermöglicht werden.

Mediation ist eine Form des Konfliktes - ausgetragen durch Verhandlung der Streitenden mit Hilfe eines Dritten - des Mediators.

Das heißt Mediation ist eine formale Angelegenheit. Der Mediator leitet und moderiert das Gespräch, fragt nach, bis alles Gesagte verstanden ist. Er fördert, Gedachtes auszusprechen, ermutigt, Nichtverstandenes zu hinterfragen. Er ermöglicht ein sprechen und hören, ein zugewandt und ein eindringlich sein - ein sich zur Geltung bringen.



Dabei ist der Mediator in der Sache neutral und mischt sich nicht in die inneren Angelegenheiten ein. Er stellt eine Gesprächsatmosphäre her, in der jeder der Beteiligten die Position des anderen sehen und verstehen kann. Damit ist es möglich, innovative Lösungen zu entwickeln, denen alle Beteiligten zustimmen können. Es gibt keinen Verlierer , sonder nur Gewinner. Die Beteiligten können weiter zusammenarbeiten und die Lösung hat dauerhaften Bestand.